Blumen..traum b {color:#FFD39B;} i {color:#CDAA7D;} u {color:#FFD39B;}
Der Skiurlaub


Die Busfahrt:
Es war ein kalter Dienstag abend als Laura an unserer Klingel läutete. Ich stieg in das Auto ein und nach einer halben Stunde erreichten wir den Parkplatz wo wir in kürze abfahren sollten. Nach etwa 40 Minuten fuhren wir in Richtung Saalbach- Hinterglemm. Hinter Laura und mir saßen ein paar Betrunkene was sich später als sehr amüsant entpupte. Einer der Betrunkenen verschüttete sein " Fanta- Korn" über unseren Tisch was Laura und ich weniger amüsant fanden. Nach kläglichen Versuchen des Einschlafens verfolgten wir dann einen Film, der im Bus ausgeblendet wurde. Als wir schließlich 4 Stunden gefahren waren, blieb der Bus mitten auf der Autobahn stehen. Alle Insassen des Busses waren weniger erfreut, denn wir standen mitten auf dem rechten Streifen der Autobahn, da es keinen Standstreifen gab. Nach 1 Stunde mussten dann fast alle Jungen raus und den Bus anschieben. Dank der "unermesslichen Kraft" der "starken Jungs" fuhr unser Bus dann wieder. Auf der Fahrt haben wir auch nette Jungs gesehen mit denen wir aber erst später Kontakt aufnehmen würden.

1. Tag:

Endlich kamen wir im Eibinghof an wo man uns auch schon sofort unsere Zimmer gab. Laura und ich bekamen unser 2-er Zimmer mit der Zimmernummer 208. Wir gingen hoch, packten unser Zeug aus und gingen sofort auf die Piste. Da wir so fertig von der Busfahrt und vom Skifahren waren, ging es für uns sofort in unser gemütliches Bett.

2. Tag:
Ein kalter Hauch durchfuhr mich, als ich meine Augen am Morgen öffnete und bemerkte, dass unser Zimmer eiskalt war. Wir hätten wohl doch besser das Fenster die Nach über zugelassen. Laura und ich kämpften uns mühsam aus dem Bett und zogen uns an. Wir trotteten die Treppen runter in den Speisesaal wo wir uns zum ersten mal auf unseren " Stammtisch" setzten. Unsere Tischgenossen waren: Meike, Rissa, Mike, Andi, und Rex. Mit diesen Leuten würden wir im Laufe der Woche am meisten zu tun haben. Nach dem Frühstück fuhren Rissa, Meike, Laura und ich mit dem Skibus nach Saalbach. Als wir schließlich ankamen setzten wir uns ein eine Gondel und der Skitag konnte beginnen. Am Mittag saßen wir draußen auf einer Hütte, aßen unsere Suppe und streckten unsere Gesichter empor bis zur Sonne. Es war schön die wäre zu genießen. Doch da wir noch gekommen waren um uns zu sonnen fuhren wir weiter Ski. Als es schließlich 15.30 Uhr war fuhren wir geschafft nach Hause. Am Abend gingen wir dann in eine Bar, wo wir tanzten und ein bisschen tranken. Und dort sah ich wieder den tollen Jungen aus dem Bus.

3. Tag:

Ein Piepen.- Ein Piepen mit dem jeder Tag anfing. Ein Piepen das Laura und ich mich aufweckte. Am liebsten wären wir weiter in unserem gemütlichen Bett geblieben doch unser Bewusstsein schwang uns aufzusehen. Wie an jedem Morgen gingen wir runter und aßen unser Frühstück auf. Schließlich ging es mit dem Skibus ins Skigebiet. Wir fuhren die Berge rauf und runter und wieder rauf und runter bis wir schließlich alle erschöpft die Gondel ins Tal nahmen. Zu Hause angekommen gingen wir raus zu Steffen, Mike und Andi und rauchten nen bissl Shisha. Anschließend gingen die Jungs und wir Mädels auf Lauras und mein Zimmer wo wir dann den Rest des Abends verbrachten.

4. Tag:
Die Sonnenstrahlen trafen auf mein Gesicht und ich öffnete langsam meine Augen. Wie gerne wäre ich im Bett liegengeblieben aber der Gedanke an den Schnee und das Skifahren drag mich dazu aufzustehen. An diesem Tag fuhren wir mit Rex, Andi, Mike, Rissa und Meike. War sehr amüsant, da der Rex sehr motiviert war. Er erinnerte Laura und mich ein bisschen an die kleinen Kinder, die schuss den Berg runterfahren und sind gar keine Gedanken machen von wegen was passieren könnte, wenn mal hinfallt. Am Abend ging es in eine Bar aber diesesmal kamen nicht alle 4 Häuser sondern nur der Eibinghof und der Zirmhof. Insgesamt waren wir an die 160 Leute. Es wurde wiedereinmal getanzt und ein bisschen getrunken. Die einen tanzen und tranken mehr und die anderen ein bisschen weniger. Und wiedereinmal war der tolle Junge dabei, mit dem ich immer noch kein Wort gewechselt hatte^^

5. Tag:
Eine angenehme Wärme umhüllt unsere Körper und es wird warm. Laura und ich waren in der Sauna und genossen die Hitze die uns umgab. Anschließend begaben wir und in den Ruheraum, wo uns die Teamer eine Handmassage gaben. Unsere Hände waren danach so weich das wir und am liebsten nicht mehr die Hände waschen wollten. Als wir schließlich aus dem Ruheraum verschwanden gingen wir in den Massageraum. Ich habe mich auf den Tisch gelegt und warme Hände legten sich auf meinen Rücken nieder. Sie bewegten sich langsam aber einfühlsam und ich entspannte mich. Im Raum waren Kerzen aufgestellt und es lief beruhigende Musik im Hintergrund. Es war so angenehm und ich hätte mir gerne weiter den Rücken massieren gelassen, aber da ich noch auf eine Raumreise wollte, ging das nicht. Laura und ich gingen Hoch in das Stübal und Kathi ( unsere Teamerin) erzählte und eine Geschichte von Delphinen die im Meer schwammen. Wir lagen auf Sofas und wurden gaaaaaaaaaanz ruhig. Unsere Hände wurden schwer und wir versetzten und in die Körper der Delphine. Wir waren kurz vor dem einschlafen... einer aus unserer Gruppe schließ sogar wirklich. Nachdem wir wieder zurück in der Realität waren und nicht mehr unter Wasser als Delphin sind Laura und ich auf unsere Zimmer gegangen, wo wir uns in ruhe auf unsere Betten legten und einschließen. Kurz davor waren Rex, Andi, Mike, Rissa und Meike noch bei uns aber da der Rex eingeschlafen war sind auch alle auf ihre Zimmer gegangen, denn wir waren alle hundemüde.

6. Tag
Es töte Musik durch den Raum. Um die 300 Leute standen auf der Tanzfläche und bewegten sich zu der Musik. Es war voll aber dennoch hatten wir genügend Platz um zu tanzen. Da an diese Abend das neue Jahr begrüßt werden sollte, waren viele Leute betrunken. Insbesondere Jungs... ich nenne jetzt al keine Namen. Einige der Jungen konnten ihre Hände auch nicht bei sich lassen und so kam es, dass wir Mädels zu einigen unsere Meinung sagen mussten... Auch wenn wir das nicht ganz so oft gemacht haben... Ich sag nur Rammeln. Wir hatten auch die Möglichkeit raus zu gehen und ins an Feuerstellen zu wärmen. UM kurz vor 12 Uhr gingen dann alle raus und begrüßten das neue Jahr. Natürlich haben wir uns alle gute Vorsätze fürs neue Jahr gestellt... *räusper*. Nachdem wir wieder rausgegangen waren und getanzt hatten, sind Laura, Rissa und ich wieder rausgegangen. Als wir dann so am Ofen standen kam der Junge aus dem Bus mit seinem Freund auf mich zu. Silvester hat schon was in sich muss ich sagen^^. Sind dann rein gegangen haben was getanzt und geredet etc... mehr sag ich nicht.... Ein paar Leute haben zu einander gefunden von denen ich aber nicht die Namen nennen werde^^. Gegen 3 Uhr ging’s dann nach Hause und Andi, Rissa, Meike, Mike, Laura, Rex und ich saßen in unserem Zimmer uns haben noch was erzählt. Der Mike ist sofort am Fußende eingepennt... ich sag nur Alkohol. Da die Jungs den Mike nicht mehr aufgeweckt bekommen haben blieb der einfach bei uns. Alle bis auf Mike gingen gegen halb 4 auf ihre Zimmer. Der Mike verbrachte die Nacht bei uns im Bett. Jap das war Lauras und meine erste Nacht mit deinem Jungen. Aber keine Angst, der Mike lad angezogen an unseren Füßen uns schlief. War schon sehr, sehr lustig. Laura und ich konnten nicht mehr und mussten so loslassen, denn ein Junge schlief bei uns im Bett. Aber habt jetzt kein schlechtes Bild vom lieben Mike denn der Mike war ein ganz unerfahrender... *räusber*.

7. Tag
Müdigkeit durchstöhmte alle Körper. Silvester hat einen Nachteil, denn am nächsten Tag ist mal total fertig. Nichts desto Trotz sind Meike, Rissa, Laura und ich noch Ski gefahren. Da dies der letzte Tag war, gab es auch eine Abschlussparty. Die fand in einer "Tabeldance-Bar " statt. Allerdings konnte man die Tabeldancerrinnen nur sehen, wenn man 20 Jahre alt war. War schon sehr lustig, denn wie Tänzerinnern mussten um von A nach B zu gelangen durch die Bar gehen und da die naja wir soll man es sagen " leicht bekleidet" waren, wanderten alle Blicke der Jungen auf die. Und sobald die Tür zum Tabeldanceraum aufging, steckten alle Jungs ihre Köpfe dorthinein.
Naja den Rest des Abends haben wir getanzt und nen bissl getrunken... nicht tolles halt.

Abfahrt:
Schon wieder dieses Geräusch. Laura und ich ignorierten es einfach. Doch nach kürzester Zeit wurde uns klar, dass wir aufstehen mussten. Schrecklich war es um 4.30 Uhr aufzustehen, die Zimmer aufzuräumen und 1 1/2 Stunden draußen in der Kälte zu stehen und auf den Bus zu warten. Gott sei dank, saßen Rex, Andi, Rissa, Meike, Mike, Laura und ich alle nah nebeneinander. Wir standen bestimmt 4 Stunden im Stau was uns eigentlich nicht gestört hatte nur das mit den Klo-Pausen war nen bissl problematisch aber auch das ging^^. Die Busfahrt an sich war recht cool, da wir ja schon alle kannten. nach 15 Stunden endlich in Köln angekommen und dort erwartete meine Mama Laura und mich auch schon. Als wir uns von allen verabschiedet hatten fuhren wir nach Hause. Mit den Erinnerungen an die schönen tage, die wir in Saalbach- Hinterglemm hatte.




Ich könnte noch sehr viel mehr schreiben z.b vom lieben Max oder von Rexs, Andis und Mikes Verirrung auf der Piste oder von den ganzen Insidern aber das mach ich nicht, weil ich 1. nicht mehr alles weiß, 2. nicht alles schreiben möchte, und 3. ihr nicht alles wissen müsst :P. Hier ist noch ein kleines Feedback an die Leute mit denen ich im Urlaub am meisten zu tun hatte.


Meike:
Die liebe Meike habe ich durch die Laura auf der Piste kannengelernt. Die beiden mussten auf mich und Rissa waren, da wir uns noch Skier ausleihen mussten. Es stellte sich heraus, dass die Meike eine ganz liebe ist. Auf der Piste hat sie sich immer darum gekümmert, dass wir den richtigen Weg nehmen. Ich glaube ohne sie währen wir aufgeschmissen gewesen. Sie war zwar die jüngste und der Runde aber das hat man nicht gemerkt. Für die liebe Meike war das bestimmt ein interessanter Urlaub in mehreren Hinsichten und ich find cool, wie du auf alles reagiert hast *Daumen hoch* . Ich habe mir eben nen Foto angeschaut und mir ist aufgefallen, dass wir uns nen biss ähneln^^

Rissa:
Die gute Freundin von der Meike. Sagt auch mal, wenn ihr etwas nicht passt^^. Wir beide hatten auch immer Hunger. War eigentlich ganz cool denn meistens wollte ich auch immer dann nach Hause, wenn die auch nach Hause wollte. Auf Partys konnte man auch immer auf die zählen und auch sonst so. War echt cool das die Rissa mit dabei war und wir schreiben ja auch noch im icq was ist toll finde.

Andi:
Erst dache ich ja, dass der Andi nen bissl schüchtern ist... war er aber gar nicht^^. So an den ersten beiden Tagen hat der nicht so viel geredet aber dann ist der richtig aufgeblüht. Und du warst der erste von euch drein der getanzt hat. Das fand ich auch mal so richtig toll. Ich glaube der Andi ist nen bissl an Rex und Mike verzweifelt aber er hat es ganz gut verkraftet

Rex:
Der Rex war geil. Mehr kann man da einfach nicht sagen. Die Sachen die der brachte waren so lustig und auch beim Skifahren war der so lustig. Mit dem und über den konnte man so gut lachen. Ich kann echt voll verstehen, warum Andi und Mike mit dem in dem Urlaub gefahren sind.

Mike:
Jaja der Mike. Was kann man über den schon sagen. Also, das ist ein ganz unerfahrener müsst ihr wissen. Achja und schüchtern ist er auch. Wers glaub muss echt vercheckt sein... No Comment... Der Mike war auch der erste Junge der mit mir und Laura in einem Bett geschlafen hat also was ganz besonderes. Auch wenn er manchmal nen bissl viel getrunken hat habe ich ihn lieb gewonnen und ich finds cool, dass ich den morgen schon wieder treffe.

Lisanne:
Ich hoffe mal, dass man dich so schreibt. Auf dich konnte man auch immer zählen beim Tanzen usw. Wir hatten jetzt nicht ganz so viel miteinander zu tun wie mit den anderen aber ich fand dich trotzdem voll nett. Ich muss irgendwie noch deine Nummer rausbekommen und dann schreiben wir mal miteinander.

Laura:
Ja die Laura halt. Die kennt ihr eh alle

Max:
Einmal der total tolle Teamer der immer am strahlen war. Man musste ihn nur angucken und man wusste sofort was für eine Art Mensch der war.
3.1.07 23:14


Aktiv und Gestern

Kennt ihr diese Tage an denen man aufwacht und man das Gefühl hat irgendetwas machen zu müssen? Mit diesem Gefühl bin ich zumindest heute Morgen aufgestanden. Es kommt selten vor, dass ich vor der Laura aufstehe und es kommt noch seltner vor, dass ich als erste in der Küche stehe. Nachdem wir beide dann endlich aufgestanden waren haben wir gefrühstückt und das perfekte Dinner geschaut. Anschließend bin ich nach Hause gegangen und hab erst mal mein Zimmer aufgeräumt. Nachdem mein Zimmer blitzeplank war gings hoch ins Studio und erst mal 2 Stündchen Musik gehört und getanzt *schööööööööön war das*. Schließlich bin ich dann duschen gegangen und bin kurz mim Teddy raus. Als ich wieder zu Hause war, hab ich erst mal die Wohnung von meiner Schwester und mir gestaubsaugt. Und jetzt sitze ich gerade in meinem Zimmer vorm PC und überlege was ich als nächstes machen könnte... Ich meine so nen Entry schreiben ist nicht gerade auspowernd^^.

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich noch gar nichts zu gestern geschrieben habe. Also, gestern sind Laura und ich nach Köln gefahren, wo die Laura einkaufen gegangen ist und ich in der Zeit meine Haare schneiden lassen habe. Die sind jetzt kürzer als schulterlang und ist so ne art Bob... werdet ihr ja dann sehen. Nachdem ich fertig mit dem Haare Schneiden war, haben Laura und ich den lieben Mike getroffen. Sind mit dem dann noch nen bissl in Köln bummeln gegangen ( haben uns aber nichts gekauft) und sind dann anschließend in so nen Cafe gegangen von dem ich aber den Namen wieder vergessen habe. War schon recht lustig. Anschließend haben wir uns dann vom Mike verabschiedet und sind wieder nach Hause gefahren. Dort angekommen erst mal was gegessen und dann wieder zu Laura wo mich auch die liebe Jessi erwartet hat ( die Jessi hat auch die Haare ab und getönt... werdet ihr ja dann auch sehen ).

@Mike: Ich sag nur Würstchen und Früchtchen und vielleicht auch zwei Brothälften

@den Rest: ich wünsche euch noch schöne Ferie

5.1.07 13:56


Erster Schultag

Wenn ich euch sagen sollte was ich gerade fühle oder denke, ich könnte es euch nicht sagen. Es ist in den letzten TAgen so viel passiert... Ich habe eine Meinung aber die geht ja niemanden was an, denn es ist meine Meinung zu einem bestimmten Thema. Wie auch immer... ihr versteht sowieso nicht wovon ich rede also lass ich das auch mal. Heute war der erste Schultag nach den Ferien und naja der war nicht so der Hammaaa. Außer Frau Schauerte natürlich...

naja bin schlafen cucu

8.1.07 16:24


GEP Unterricht mal wieder

Frau Schauerte: Die haben's auf alle Arten versucht, mit ZuckerbrotundPeitsche.

Frau Frau Schauerte: Leo beantworte mal bitte diese Frage aus der Arbeit.
Leo : Die habe ich nicht.
Frau Schauerte : Ja das macht doch nichts, versuche es trotzdem. Leo : Okay, also ich habe das so gemacht...-

10.1.07 21:20


Schöner tag

Heute war ein schöner Tag. Leider musste ich feststellen, dass ich nicht gerade gut im Shisharauchen bin... naja ich ja auch nicht so schlimm denk ich. So richtig toll wurde es erst als die Mädchenzeitschriften drann kamen. Diese Tests sind schon cool. Ich kann auch nicht mehr zu dem Tag sagen als das er schön war...

 

Ich hab auch keine lust viel zu schreiben, weil das du lange dauern würde^^ 

13.1.07 00:30


 [eine Seite weiter]
Heute
Past
Liebe
Gästebuch
Jessi
Gratis bloggen bei
myblog.de